FutureBooster

Wir, von FutureBooster, bieten Kindern und Jugendlichen eine breite Auswahl an Freizeitaktivitäten, die sie inspiriert und ihnen hilft, ihre berufliche Laufbahn auf ihren Stärken und Interessen aufzubauen. So entsteht ein spielerischer Zugang zur Berufswelt und ein besseres Verständnis für die eigenen Fähigkeiten. Die Angebote beinhalten Themen aus verschiedenen Berufs- und Tätigkeitsfeldern wie beispielsweise «Programmieren und Roboter», MINT Themen und anderen Fachgebieten.

Unternehmen, Schulen, Vereine und Einzelpersonen können ihre Aktivitäten kostenlos publizieren und so die Angebote möglichst vielen Nutzern zugänglich machen. Anbietende und Nutzende sind dadurch optimal vernetzt. Firmen können ihr Tätigkeitsgebiet erlebbar machen und über die Community mit geeigneten Jugendlichen Kontakt pflegen und so geeigneten Nachwuchs rekrutieren.

Die Entwicklung der Plattform wurde von der Stadt Baden mitfinanziert. Aktuell ist die Anzahl der publizierten Aktivitäten noch beschränkt. Das Angebot wird jedoch laufend erweitert. Die Projektphase dauert bis 2024. In dieser Zeit wird die Plattform auch mit zusätzlichen Funktionalitäten schrittweise ausgebaut. Das Bildungsnetzwerk Aargau Ost bildet in dieser Zeitspanne die Trägerschaft. Nach der Überführung in den Regelbetrieb wird FutureBooster von einer eigenen Organisation betrieben. 

Die FutureBooster Team besteht aus Menschen aus der Region Baden, die mit ihren unterschiedlichen Kompetenzen und Fähigkeiten sehr viel Know-How und Herzblut in die Plattform stecken.  

URL: https://futurebooster.ch

Wir freuen uns wenn ihr bei uns vorbeischaut und auch Ideen und Wünsche zu Aktivitäten und Erweiterungen einbringt.

Auch für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Vielen Dank fürs Weiterleiten und Verbreiten.

Liebe Grüsse

Jürg Haller, Projektleiter FutureBooster 

+41 79 697 55 21, juerg@futurebooster.ch

Projekt Wettbewerb für Jugendliche

Blickpunkt-Eltern startet einen Wettbewerb für kleine Projekte durch Jugendliche und Kinder. Die beste Projektpräsentation wird mit Fr. 300,– Franken zur Umsetzung gefördert. Bis 15. August können Jugendlichen bzw. Kinder ihre Ideen beim Verein «Blickpunkt-Eltern, 5417 Untersiggenthal» oder per mail an info@blickpunkt-eltern.ch einreichen. Bedingung. An der Mitgliederversammlung im Herbst soll das Projekt vorgestellt werden, falls ihr es in der engeren Auswahl gekommen seid. Bedingung: die Familien müssen Mitglied beim Verein werden (für Fr. 20.- Jahresgebühr ist man dabei).  «Die Gruppe Jugendliche von Blickpunkt Eltern» wird dann entscheiden, wer für sein Projekt einen Förderbeitrag bekommt.

Was wird erwartet? Eine Beschreibung des Projektes mit Text und Bilder, eine Planung und eine Buchhaltung.

Eine Gruppe von Jugendlichen bekam Fr. 300,- als Förderbetrag für das Projekt „Schmetterlingshaus, nach einer Präsentation an der Mitgliederversammlung 2019.

In 2019 wurde an der Mitgliederversammlung das Projekt «Schmetterlingshaus» vorgestellt. Dieses Haus ist ca. 2 m x 2 m x 2 m gross, hat einen Eingangsbereich mit einer Schleuse und zwei Schränken, der zum Innenbereich leitet. Dort können sich Raupen an Futterpflanzen ernähren, sich als Schmetterlingen verpuppen und schlüpfen. Für das Bauprojekt wurde in Vorstudien Informationen über den Lebenszyklus der Falter eingeholt. Damit in mehrere Schritte einen Entwurf erstellt und die geeigneten Materialien gesucht. Schlussendlich gab es das Resultat wie im Bild zu sehen ist und eine kleinere Version für eine Präsentation in der Schule, sowie an der Mitgliederversammlung. Die Kinder haben sogar eine Buchhaltung von Ausgabe und Einnahme geführt. Ganz fertig oder abgeschlossen ist das Projekt jedoch nicht. Der finanzielle Beitrag wird für die Innenausstattung eingesetzt werden.

Kinder zu Hause bis 4. April und Home-Office, wie? [Elternbildung]

Wegen dem Corona-Virus sind in der ganzen Schweiz alle Schulen geschlossen. Eltern haben die Pflicht ihre Kinder zu betreuen und minimale soziale Kontakte zu pflegen. Wie schaffen wir das? In Quarantäne sind wir wie eingeschneit. Dazu haben wir einige Tipps.

Schaffe Strukturen: Mache einen Kalender mit Zeitblöcken (siehe Beispiel durch Erwachsene und von Kindern gemacht), wobei Zeitblöcke für verschiedene Tätigkeiten reserviert werden. Zum Beispiel Bücher lesen (Antolin-Leseförderung), Lernen mit Online Kursen (kostenloser online Kurs, Schabi, Udemy), Gesellschaftsspiele mit Rechnen (Monopoly, Lebensweg, Camelcup), Ämtli oder Projekte im/rund ums Haus (Staubsaugen, Tisch decken/abräumen, Wände streichen, Frühlingsputz), Backen/Kochen. Einiges können Kinder nach Instruktionen und mit richtigen Regeln selbständig machen. Vielleicht müssen Sie neben Regeln auch noch einige Vorkehrungen treffen (iPhone/iPad:Einstellungen/Allgemein/Einschränkungen, Android). Danach haben Sie wieder Zeit für Home-Office und Video Konferenzen, aber vergessen Sie nicht regelmässig bzw. nach Plan mit Ihren Kindern zusammen zu sein und über die Erlebnisse Ihrer Kinder zu reden. 

Tipp: Sprechen Sie sich im Freundeskreis ab, um anderen Menschen zu helfen oder die Kinderbetreuung zu organisieren mit hilf-jetzt.ch

Weitere Tipps für Untersiggenthal: Gemeinsam für Untersiggenthal im Corona Zeitalter.

"Never waste a good crisis.", Winston Churchhill

„Verschwende nie eine gute Krise“

Winston Churchill
Händewaschen!
Händen waschen!
Lücke im Lebenslauf in 2020
In 2020 ist eine Lücke in Ihrem Lebenslauf. Wo waren Sie da? Händewaschen

Schluss mit Mobbing durch Werte, Wissen und Mut

Am 21.März 2020, 14:00-17:30 will Blickpunkt-Eltern einen Workshop gegen Mobbing in der Schule organisieren (Veranstaltungsort: Schulhaus C). Obwohl es wegen der Corona-Virus Situation nicht sicher ist, ob der Workshop am besagten Datum stattfinden wird, möchten wir gerne wissen, wer Interesse mitzumachen und auch bei der Organisation mitzuhelfen hätte (Aufbau, Empfang und Aufräumen nach dem Workshop )? Und sollten wir den Workshop verschieben müssen, können wir die Angemeldeten über die Änderungen direkt anschreiben.

Über die Referentin, Frau Erika Reust können Sie mehr auf Ihrer Webseite erfahren:
http://tiger-blog-gegen-mobbing.blog-net.ch
Nachfolgend finden Sie weitere Mobbing-Artikel. Wer noch gute Beiträge über Mobbing kennt, lassen Sie es uns wissen, diese werden wir hier ebenfalls publizieren: